EnglishEnglishSlovak
 

Pflanzliche Fasern

Die Rolle der pflanzlichen Fasern in der Ernährung

Pflanzliche Fasern in den DIABET-MIX  und DIABETMAX Produkten

Die pflanzlichen Fasern oder anders genannt die diätetischen Fasern  (Polysaccharide, Oligosaccharide und Lignin) sind im Verdauungsprozess besonders wichtig.

Es ist von größter Wichtigkeit, dass Patienten, die von Diabetes oder Lipid-Stoffwechseltörungen betroffen sind, und Personen, die Darmkrebs, Verstopfung, Übergewicht und kardiovaskuläre Krankheiten vorbeugen möchten, viele diätetische Fasern konsumieren.

Aus ernährungsbiologischen Aspekten sind wasserlösliche und -unlösliche Fasern zu unterscheiden.

Der Faserbedarf ist für Erwachsene 20-25 g pro Tag, und das ideale Verhältnis zwischen den unlöslichen und löslichen Fasern liegt bei 3:1.

Die wasserlöslichen pflanzlichen Fasern (Pektin, Betaglykan, ein minderer Teil der Hemizellulosen, die gummiartigen und Gelierstoffe wie z. B. Guar-Gummi, beeinflussen den Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel. Die Wasserlösung dieser Polysaccharide mit großem Molekulargewicht verfügt über hohe Viskosität. Nach der Nahrungsaufnahme kommen sie in den Magen, bzw. in den Darm. Sie erhöhen die Viskosität des Darmgehaltes, d. h., "gelatinieren" ihn, und dadurch verlangsamen sie die Verdauung und Absorption der einfachen Kohlenhydrate. Auch den Cholesterinspiegel beeinflussen sie positiv, weil sie Gallensäuren binden, und diese aus dem Körper schleusen. Dieser Einfluss ist unabhängig davon, ob sich der Fettanteil des verzehrten Nahrungsmittels verändert oder nicht.

Die wasserunlöslichen Fasern (Zellulose, der größere Teil der Hemizellulosen und Lignin) binden Wasser und quellen im Darm. Sie erhöhen dadurch das Sättigungsgefühl und regen die Darmtätigkeit an.

Die unverdaulichen Fasern passieren die Verdauungswege schnell, ohne Nährstoff abzugeben, deshalb werden weniger Schadstoffe absorbiert. Fasern sind günstig in der Vorbeugung des Übergewichts und der Darmträgheit. Die wasserunlöslichen Fasern sind auch "Besen" der Natur genannt.

Jene Produkte, die auf Vollkorngerste basieren, setzen nicht nur den Blutzucker- und Cholesteringehalt herab, sondern dank ihres Reichtums an Fasern aktivieren sie auch die Verdauungstätigkeit.

Die Produkte, die auf Vollkorn-Hafermehl basieren, verfügen dank des reichen Fasergehalts über weitere günstige Eigenschaften in der Blutzucker- und Cholesterin reduzierenden Diät.

Pflanzliche Fasern in den DIABET-MIX und DIABET-MAX Produkten

 

 

Benennung des Produktes Diätetische Fasern % Empfehlungen für betroffene Patienten oder zur Vorbeugung
DIABET-MIX Mehlprodukte     Diabetes, Cholesterinspiegel, Übergewicht Darmträgheit, Übergewicht
DIABET-MIX Weißbrotmehl 7,6 +  
DIABET-MIX Weizenroggen Brotmehl 20,8 + +
DIABET-MIX Gerstebrotmehl 14 + +
DIABET-MIX Haferbrotmehl 14,9 ++  
DIABET-MIX Linzermehl 5,3 +  
konventionelles Weizenweißmehl 3,2    
DIABET-MAX Brotsorten     +  
DIABET-MAX Weißbrot 5,1 +  
DIABET-MAX Weizenroggenbrot 13,9 + +
DIABET-MAX Gerstebrot 9,3 + +
DIABET-MAX Haferbrot 9,9 ++  
konventionelles Weizenweißbrot 3,7    
DIABET-MAX Nudeln     +  
DIABET-MAX Gedrehte große Würfelnudeln 7,8 +  
DIABET-MAX Bandnudeln 7,8 +  
DIABET-MAX kurze Makkaroni 7,8 +  
DIABET-MAX Fadennudeln 7,8 +  
DIABET-MAX kleine Würfelnudeln 7,8 +  
konventionelle Nudeln 3,2    
DIABET-MIX Zusatzstoffe     +  
DIABET-MIX Brot-Zusatzstoff 14,3 +  
DIABET-MIX Brötchen-Hörnchen Zusatzstoff 14,3 +  
sysop@diabettrade.hu